Kurzgemeldet: Resturlaub im Ladyhort fast Ausverkauft!

Hallo Theater Freunde der Theatergesellschaft Fröhlichkeit 1902!

Zu unserer Freude ist der Andrang an Karten durch unsere Mitglieder bereits so groß, dass unser Kartenkontingent für den Vorverkauf am Samstag, den 18.02, zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr, stark minimiert ist.

Hierdurch werden wir für unsere ersten 5 Vorstellungen im März leider nicht alle Theaterfreunde mit Karten mehr versorgen können, was uns aufrichtig Leid tut.

Dies veranlasst uns aber dazu, Ihnen jetzt schon zwei weitere Termine im September 2017 anzubieten: am Freitag, 15.09. und Samstag, 16.09. führen wir das Theaterstück „Resturlaub im Ladyhort“ noch mal auf, um allen Interessierten und Theater Freunden der „Fröhlichkeit 1902“ gerecht werden zu können.

Diese Eintrittskarten werden wir am Samstag, 18.02. mit in den Vorverkauf geben.

Wir bedanken uns für euer Verständnis und freuen uns auf tolle Abende mit euch als unser Publikum!

Die Theatergesellschaft Fröhlichkeit 1902

 

Resturlaub im Ladyhort

Im März 2017 ist es wieder soweit.

Nach unserem großen Erfolg mit `August(e) stürmt das Altenheim‘ in 2016,  arbeiten wir hart daran, Sie aufs Neue zu begeistern.

Wir sitzen bereits in den Startlöchern mit unserem neuen Stück `Resturlaub im Ladyhort´, das wir an zwei Wochenenden aufführen werden. Die Vorstellungen finden am 17., 18., 24. und  25. März (jeweils 19:30hr) sowie am 19. März (15Uhr) im Bergrather Pfarrsaal an der Pfarrer-Kleinermanns-Straße statt; Einlass ist eine Stunde vor Beginn.

Zu unserem Stück:

`Resturlaub im Ladyhort`
(eine Komödie in 3 Akten von Bernd Spehling unter Regie von Angelika Bergrath)

Walter ist geschockt. Seine Frau Sylvia Schmitz (Rita Mallmann) ist weg – hat ihn verlassen. Sohn Ralf Schmitz (Thomas Henrotte) hat nichts Besseres zu tun, als ihn einfach in eine freie Seniorenwohnung, einer ihm völlig unbekannten dreiköpfigen Damen–Hausgemeinschaft, über den Vermieter Franz Schaller (Stephan Wipperfürth, einzuquartieren. Die Bewohnerinnen sind Marilyn (Petra Grün), Bella (Charlotte Grüttgen) und Angie (Kirsten Zinner) und jede von ihnen wittert die Chance,  Walter Schmitz (Udo Jouhsen) für sich zu gewinnen. Schnell nehmen ihn die Damen mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit, Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung und lasziver Unbekümmertheit in Ihrer Mitte auf. Wenn er sich auch anfänglich noch wehrt, so beginnt für Walter schon bald ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung lässt bei Sylvia jedoch den eigentlich tot geglaubten, weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden. Sie beschließt, sich ihren Mann zurück zu holen! Doch wie kann ihr das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen?

Theatergesellschaft „Fröhlichkeit“ führt Stück von Kindern für Kinder auf

Zeitungs Artikel – Eschweiler Nachrichten von Volker Rüttgers

der-verzauberte-schrank-volker-rüttgers

Alle Märchenprüfungen bestanden, konnten die beiden Geschwister Hans und Luisa alias Jonathan und Elisa Krauß (links) die Märchenwelt durch den „verzauberten Schrank“ wieder verlassen. Foto: Volker Rüttgers

Welches Kind träumt nicht von verwunschenen Zauberwäldern hinter der Kinderzimmertür, einem Ritterleben in der Spielzeugburg oder verzauberten Wesen, die im Kleiderschrank leben? Für die Geschwister Hans und Luisa wurde dieser Traum am Samstag und Sonntag in Bergrath wahr, denn erstmalig entführte die Theatergesellschaft „Fröhlichkeit“ ihr Publikum mit einem Theaterstück von Kindern für Kinder in eine schillernde Märchenwelt.

„Der verzauberte Schrank“ schleuste die beiden von Elisa und Jonathan Krauß gespielten Geschwister in eine Märchenwelt, die zwar wunderschön war, aus der es aber leider kein Entkommen mehr gab. Mit Hilfe der gütigen Sternenfee, dargestellt von Sandra Strauch, und der Sterne am Himmel, interaktiv von den Kindern im Pfarrsaal verkörpert, bestanden die beiden Kinder verschiedene Märchenabenteuer, die wohl jedem Besucher im Bergrather Pfarrsaal bekannt waren.

Gerade hatten sie Hänsel (David Strauch) und Gretel (Guliana Claer) geholfen, die alte Hexe (Denise Bergrath) in den Ofen zu schubsen, schon mussten Hans und Luisa die Königin alias Sahra Claer trösten, die ihr Kind nicht an das Rumpelstilzchen (Manuel Ritzen) verlieren wollte. In einer Doppelrolle brillierte Michael Grün als kleiner Drache und gestiefelter Kater.

Natürlich durften in dieser Märchenwelt auch die hübsche Prinzessin (Ellen Galka), der König (Lukas Ritzen) und ein geheimnisvoller Zauberer (Max Kucharz) nicht fehlen, der sich wahlweise in einen Elefant, Tiger oder eine Maus verwandeln konnte, wunderbar verkörpert von Mailo Kucharz. Ingrid Jouhsen als Märchentante, die im Ohrensessel sitzend durch die knapp einstündige Geschichte führte, verlieh dem Stück zusätzliche Atmosphäre.

Ein Jahr lang geprobt

Ein Jahr lang hatten die beiden Drehbuchautoren und Regisseure Sven Kucharz und René Claer mit den 13 Kindern geprobt und konnten nun stolz auf ihre Theatergruppe sein, die nach dieser gelungenen Premiere sicher schon bald ihr nächstes Stück planen wird. Mit viel Liebe zum Detail, fantasievollen Kostümen und einem sehr atmosphärischen Bühnenbild begeisterte die junge Theatergruppe ihr Publikum im Bergrather Pfarrsaal.

Die Hälfte der Eintrittsgelder geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe, so dass die Kinder dem Namen ihrer Theatergesellschaft alle Ehre machten: „Fröhlichkeit“.

Quellen: Eschweiler Nachrichten

Der verzauberte Schrank

Am Samstag: 04.06.2016 und Sonntag:  05.06.2016 ist es soweit:

Die Kindertheatergruppe der Theatergesellschaft Fröhlichkeit 1902 .e.V.

präsentiert erstmalig in der Vereinsgeschichte ein phantasievolles Kindertheaterstück.

Plakat--Final

 

Kurz Auszug:

Ein Geschwisterpärchen betritt, getragen von ihrer unbändigen Neugier, einen geheimnisvollen Schrank in ihrem Kinderzimmer, und gelangt in eine zunächst wundervolle, schillernde Phantasiewelt. Doch bereits nach kurzer Zeit verwandelt sich diese Phantasiewelt in einen gruseligen Ort, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint. Denn da ein jahrhundertealter Zauber auf diesem Schrank liegt, bleibt der Rückweg durch den Schrank versperrt. Doch da kommt die Erlösung… denn den Kindern erscheint eine wunderschöne, gute Sternenfee, die weiß, wie der Fluch gebrochen werden kann. Die Kinder begeben sich nun auf den Weg, um bei Ihren Abenteuern durch 3 verschiedene Phantasiewelten voller Figuren aus Märchen oder Geschichten, die 3 Objekte zu finden, die als Symbole auf dem Schrank dargestellt sind, um diese der Sternenfee zu bringen, damit der Zauber gebrochen werden kann. Aber bevor diese Objekte gefunden werden, gilt es die Abenteuer zu bestehen und Rätsel und Aufgaben zu lösen – hier helfen den beiden Kindern immer wieder die Sterne  (dies sind die Kinder im Publikum)

Ob es den Kindern gelingt, wieder zurück in Ihre geborgene, reale Welt zu gelangen…?

 

 

Die Karten sind ab sofort in unserer Vorverkaufsstelle:

„Spieleburg Eschweiler“
 Rosenallee 10
52249 Eschweiler
Telefon: 02403 7499606
erhältlich.