Theatergesellschaft „Fröhlichkeit“ führt Stück von Kindern für Kinder auf

Zeitungs Artikel – Eschweiler Nachrichten von Volker Rüttgers

der-verzauberte-schrank-volker-rüttgers

Alle Märchenprüfungen bestanden, konnten die beiden Geschwister Hans und Luisa alias Jonathan und Elisa Krauß (links) die Märchenwelt durch den „verzauberten Schrank“ wieder verlassen. Foto: Volker Rüttgers

Welches Kind träumt nicht von verwunschenen Zauberwäldern hinter der Kinderzimmertür, einem Ritterleben in der Spielzeugburg oder verzauberten Wesen, die im Kleiderschrank leben? Für die Geschwister Hans und Luisa wurde dieser Traum am Samstag und Sonntag in Bergrath wahr, denn erstmalig entführte die Theatergesellschaft „Fröhlichkeit“ ihr Publikum mit einem Theaterstück von Kindern für Kinder in eine schillernde Märchenwelt.

„Der verzauberte Schrank“ schleuste die beiden von Elisa und Jonathan Krauß gespielten Geschwister in eine Märchenwelt, die zwar wunderschön war, aus der es aber leider kein Entkommen mehr gab. Mit Hilfe der gütigen Sternenfee, dargestellt von Sandra Strauch, und der Sterne am Himmel, interaktiv von den Kindern im Pfarrsaal verkörpert, bestanden die beiden Kinder verschiedene Märchenabenteuer, die wohl jedem Besucher im Bergrather Pfarrsaal bekannt waren.

Gerade hatten sie Hänsel (David Strauch) und Gretel (Guliana Claer) geholfen, die alte Hexe (Denise Bergrath) in den Ofen zu schubsen, schon mussten Hans und Luisa die Königin alias Sahra Claer trösten, die ihr Kind nicht an das Rumpelstilzchen (Manuel Ritzen) verlieren wollte. In einer Doppelrolle brillierte Michael Grün als kleiner Drache und gestiefelter Kater.

Natürlich durften in dieser Märchenwelt auch die hübsche Prinzessin (Ellen Galka), der König (Lukas Ritzen) und ein geheimnisvoller Zauberer (Max Kucharz) nicht fehlen, der sich wahlweise in einen Elefant, Tiger oder eine Maus verwandeln konnte, wunderbar verkörpert von Mailo Kucharz. Ingrid Jouhsen als Märchentante, die im Ohrensessel sitzend durch die knapp einstündige Geschichte führte, verlieh dem Stück zusätzliche Atmosphäre.

Ein Jahr lang geprobt

Ein Jahr lang hatten die beiden Drehbuchautoren und Regisseure Sven Kucharz und René Claer mit den 13 Kindern geprobt und konnten nun stolz auf ihre Theatergruppe sein, die nach dieser gelungenen Premiere sicher schon bald ihr nächstes Stück planen wird. Mit viel Liebe zum Detail, fantasievollen Kostümen und einem sehr atmosphärischen Bühnenbild begeisterte die junge Theatergruppe ihr Publikum im Bergrather Pfarrsaal.

Die Hälfte der Eintrittsgelder geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe, so dass die Kinder dem Namen ihrer Theatergesellschaft alle Ehre machten: „Fröhlichkeit“.

Quellen: Eschweiler Nachrichten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.